Rundgang durch die Vergangenheit

Geschichtliches zur Fliegerei und zu den Exponaten ist kommentiert und dokumentiert.
Das Flugboot Do-X und das Kampfflugzeug P-16 sind nur noch visuell, aber mit vielen interessanten Details dokumentiert. Doch die während des 2. Weltkrieges bei Dornier in Lizenz gebauten Bücker-Doppeldecker aus Holz, Metall und Stoff sind Realität und heute noch Kunstfluglegenden. Für viele Piloten zählen sie zu den “harmonischsten” Flugzeugen, die je gebaut wurden.

Von 1947-1994 war die Schweizer Flugwaffe mit einer starken Flotte von Jagdbombern (JABO) ausgestattet. Nach dem 2. Weltkrieg bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion als Militärmacht, hatten unsere Piloten den Auftrag, die Bodentruppen bei ihrer Verteidigungsaufgabe zu unterstützen. Hierfür wurden von der Luftwaffe Flugzeuge der Baureihen Mustang, Vampire, Venom und Hunter in grossen Stückzahlen beschafft.

Einige dieser Flugzeuge sind im Auftrag des Eidgenössischen Militärdepartementes auch bei den FFA Flug- und Fahrzeugwerken Altenrhein AG in Lizenz gebaut, gewartet oder total revidiert worden.

Als besondere Attraktion werden dem Besucher des Fliegermuseums Altenrhein alle nach dem 2. Weltkrieg eingesetzten und ausgemusterten Jagdbomber mit Strahltriebwerken flugtauglich vorgestellt.

Ausnahme: Die ausgestellte Mirage III S kann wegen der zu kurzen Piste in Altenrhein nicht starten.