Boeing 76D Stearman

1933 entwickelte die Stearman Aircraft Company trotz der weltweiten Rezession einen zweisitzigen Doppeldecker, der bereits damals technisch als überholt galt. Allerdings suchten US Army und US Navy zu dieser Zeit einen neuen Standardtrainer – und orderten den einfachen aber robusten Doppeldecker.

Bis zum Ende des 2. Weltkrieges wurden 10’346 Stearman gebaut, wegen der grossen Zahl allerdings bei Boeing. Praktisch jeder amerikanische Pilot der damaligen Zeit hat auf dieser Maschine seine Grundausbildung absolviert. Nach dem Krieg fanden die vielen ausgemusterten Stearman vor allem als landwirtschaftliche Sprühflugzeuge Verwendung; so blieben rund 2’000 Maschinen bis in die 1960er Jahre erhalten.

Die im Fliegermuseum Altenrhein ausgestellte HB-RBG wurde von Boeing an die argentinische Marine geliefert und diente dort während 20 Jahren als Kampftrainer. Nach ihrer Zeit als Schleppflugzeug flog sie 1989 erstmals in der Schweiz und ist seit 1991 gewissermassen das Markenzeichen des Fliegermuseums Altenrhein.

Oldtimer fliegen