DeHavilland DH-100 Vampire und DH-115 Vampire Trainer

Bereits im Zweiten Weltkrieg startete die erste DeHavilland DH-100 Vampire zum Erstflug. Beeindruckt von den starken Leistungen dieses Kampfjets der ersten Generation, bestellte die Schweiz ab 1946 insgesamt 182 Vampire. 100 davon stellte die Schweizer Flugzeugindustrie im Lizenzbau her.

Insgesamt 39 zweisitzige Vampire-Trainer kamen als Blindflugtrainer in der Schweizer Luftwaffe zum Einsatz. Der Pressholzrumpf, das Doppelleitwerk und das unverwechselbare Pfeifen des DeHavilland Goblin-Radialtriebwerks charakterisieren die Vampire. Die Maschinen waren von 1949 bis 1990 bei der Schweizer Luftwaffe im Einsatz.